Apothekenpraxis

Apothekenpraxis ist im Grunde ein ziemlich gemischtes Fach, in das thematisch ja irgendwie auch jedes andere Fach hineinpasst, v.a. Gesetzeskunde, Kommunikation und Arzneimittelkunde.

In unserem Jahrgang hatten wir das Fach Apothekenpraxis direkt zu Beginn der Ausbildung, was einserseits schön war, da man sich Thematiken hinterher immer besser merkt wenn man sie schon mal irgendwie gehört hat, allerdings ist vom 1. Durchgang, sozusagen, im Hinblick auf die Prüfungsvorbereitung und das praktische Halbjahr in der öffentlichen Apotheke bei mir persönlich nicht so extrem viel hängen geblieben, einfach weil so viel Zeit dazwischen war.

In Abgrenzung zu dem Fach Arzneimittelkunde ist Apothekenpraxis anwendungsorientierter und v.a. auf die Selbstmedikation bezogen.

In Apothekenpraxis lernt man also z.B. die Anwendung von Dosieraerosolen, z.B. im Zusammenhang mit der Medikation bei Asthma oder COPD, wohingegen man in Arzneimittelkunde die einzelnen Wirkstoffe mit ihren jeweiligen spezifischen Wirkarten von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln lernt.

Auf Selbstmedikation wurde bei uns in der Ausbildung weder in Apothekenpraxis noch in Kommunikation oder Arzneimittelkunde großflächig eingegangen, für das 2. Staatsexamen sind Themen diesbezüglich allerdings prüfungsrelevant. Vorgesehen ist, dass der oder die PTA im Praktikum entsprechendes Know-How im Praktikum vermittelt bekommt und/oder per learning-by-doing sich selbst erarbeitet. Selbstmedikation hab ich daher als eigenes Fach gelistet, auch wenn wir das in der Schule so nicht hatten.

Da die Fächer Selbstmedikation, Apothekenpraxis und Arzneimittelkunde immer wieder die gleichen Themen behandeln, nur unter einer andere Schwerpunktsetzung, habe ich die Übersicht nach den betroffenen Körperregionen (oder sonstige Bezeichnungen) und dann in die jeweiligen Erkrankungen (und sonstige Themen) unterteilt. Die Basis dafür bildet das Buch „Beratung aktiv – Selbstmedikation“ vom Govi Verlag.

Sonstige Themen, die in Apothekenpraxis behandelt wurden, sind:

  • Apothekenaufbau
  • Apothekenpersonal
  • Applikationswege
  • Arzneimittel und apothekenübliche Waren
  • Blutuntersuchungen (Blutdruck, Blutzucker)
  • Diabetes mellitus und Insuline
  • Dokumentation in der Apotheke
  • Marketing
  • Preisbildung
  • Rezepte
  • Taxieren
  • Warenwirtschaft
%d Bloggern gefällt das: